Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30  

Letzte Änderung
22.06.2017 20:39
Sitemap & Druckversion
top

Blasiussegen

↑ nach oben ↑

Segen des heiligen Blasius für Gerhardinger-Mädchen
Kaplan Alexander Dyadychenko zelebrierte Gottesdienst 

      

Ganz im Zeichen eines besonderen Heiligen der katholischen Kirche stand der Gottesdienst der Gerhardinger-Realschule Cham in der Stadtpfarrkirche St. Jakob. 

So stellten zwei Schülerinnen zum Eingang Bischof Blasius von Sebaste in Armenien vor, der dort vor über 1 600 Jahren in dem sehr armen Land gelebt und als Arzt gearbeitet hatte. Dabei machte er keinen Unterschied zwischen Christen und Heiden und behandelte nicht nur die Reichen, sondern kümmerte sich kostenlos um die Armen. Der Legende nach wurde er bei einer Christenverfolgung ins Gefängnis geworfen und rettete ein Kind vor dem Erstickungstod, nachdem ihm eine Fischgräte im Hals stecken geblieben war. 

So hat der Blasius Segen, der mit zwei gekreuzten Kerzen erteilt wird, in dieser Rettung seinen Ursprung und ist ein in der Volksfrömmigkeit tief verwurzelter Brauch. „Das ist jetzt kein Zaubermittel gegen Halsschmerzen und natürlich kann man im Winter nun nicht einfach Mütze und Schal weglassen, aber die Fürsprache von St. Blasius soll uns helfen, wenn wir mal krank sind“, resumierten die beiden Schülerinnen ihren Gedankenaustausch vor dem Mikrofon. 

Der Hl. Blasius wurde bei einer Christenverfolgung um das Jahr 316 durch den römischen Kaiser Diokletian enthauptet und wird als Märtyrer und einer der 14 Nothelfer verehrt. 

Mädchen aus der Gottesdienstwerkstatt von Religionslehrerin Inge Huber, die den Ablauf zusammen vorbereitet hatten, brachten sich dann bei der Lesung und den Fürbitten ein. Kaplan Alexander Dyadychenko wurde im Anschluss daran von der Klasse 7 b am Altar „eingerahmt“ und sprach zusammen unterstützt durch Gesten mit den Schülerinnen das Vater Unser, ehe der Zelebrant nach Kommunion und Danklied zum Abschluss allen den Blasius Segen spendete. 

Franz Summerer

↑ nach oben ↑