November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Letzte Änderung
18.11.2017 19:36
Sitemap & Druckversion
top

Erziehungsgemeinschaft

↑ nach oben ↑

Auszeichnung der Gerhardinger-Realschule Cham für das Projekt Erziehungsgemeinschaft
Ehrung beim Festakt in München–Nymphenburg durch Dr. Andreas Hatzung 

  

Bei einem Festakt in der Aula des Erzbischöflichen Maria-Ward-Gymnasiums Nymphenburg in München wurden 24 kirchliche Projektschulen, darunter auch die Gerhardinger-Realschule Cham, vom Katholischen Schulwerk ausgezeichnet.

Dieses hatte vor zwei Jahren vor dem Hintergrund eines veränderten Familienbildes und zunehmenden vielfältigen Anforderungen für Familien und Schulen das Projekt „Erziehungsgemeinschaft an katholischen Schulen“ ins Leben gerufen. 

Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit den Eltern zu vertiefen und nach den Qualitätskriterien Partnerschaft, Wertschätzung, Verantwortung, Vernetzung und Gastfreundschaft zu gestalten. Die Gerhardinger-Realschule hat sich gemeinsam mit den anderen Projektschulen auf den Weg gemacht, diese Kriterien zu erfüllen und neue Konzepte der Zusammenarbeit mit den Eltern zu entwickeln.

Religiöse Veranstaltungen können in einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft Werte vermitteln, an denen man sich orientieren kann. So werden an unserer Schule die Eltern zu religiösen Feiern (Agape-Feier, Taize-Andacht, Anfangsgottesdienst der 5. Klassen) eingeladen.

Auch wird gemeinsam mit den Eltern bzw. den Großeltern gekocht und ihre Unterstützung als Experten in verschiedenen Bereichen wird gern in Anspruch genommen. 

Wichtig für eine gelungene Erziehungsgemeinschaft ist auch, dass alle an der Erziehung der Mädchen Beteiligten miteinander ins Gespräch kommen. Eine Möglichkeit dazu bot die Elternversammlung „Jetzt red’n mia“. Hierbei waren Schulleitung, Lehrkräfte und Elternbeirat anwesend und standen für Erklärungen zur Verfügung. 

Bei der Erarbeitung von neuen Wegen einer Erziehungspartnerschaft steht nicht der Leistungsdruck, sondern die Weiterentwicklung der Persönlichkeit jeder einzelnen Schülerin im Mittelpunkt. Daher findet in diesem Schuljahr ein „Klasse-Team-Training“ durch externe Referenten für die Lehrkräfte statt. Sie erfahren, wie man eine respektvolle wertschätzende Beziehung zu den einzelnen Schülerinnen herstellt und ein positives Klassenklima schafft, in dem sich alle wohl fühlen.In dieser mehrtägigen Fortbildung lernen die Pädagogen zudem, wie man die Schülerinnen in ihrer Konfliktlösekompetenz stärken kann, um beispielsweise Mobbing vorzubeugen.

Die Projektbeauftragten der Schule, Maria Zeitzler und Richard Werner, planen auch eine Weiterbildung für die Eltern. Für die Erziehungsberechtigten der 5. und 6. Klassen soll ein „Familien-Team-Training“ angeboten werden. Kerngedanke dabei ist das sogenannte Emotionscoaching; dem Kind soll geholfen werden, seine Gefühle in Worte zu fassen.

Das Projekt „Erziehungsgemeinschaft“ wird also auch in diesem Schuljahr in Form verschiedener Veranstaltungen weitergeführt.

Im Oktober wurde der Gerhardinger-Realschule Cham ein Zertifikat für die innovative und nachhaltige Zusammenarbeit mit den Eltern vom Katholischen Schulwerk Bayern überreicht.

Maria Zeitzler/Franz Summerer 

↑ nach oben ↑