Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Letzte Änderung
20.07.2018 13:13
Sitemap & Druckversion
top

Tag der offenen Tür

↑ nach oben ↑

Gerhardinger-Realschule Cham platzte aus allen Nähten 
Schulführungen sogar bis in das „Allerheiligste“

                              
        
         

Die gesamte Gerhardinger-Schulfamilie hatte eingeladen zum alljährlichen Tag der offenen Tür - und alle kamen! Die überaus zahlreichen Besucher erwartete am vergangenen Freitagnachmittag ein wahrlich sehenswertes Programm von „Körperwelten“ bis bayerische Schupfnudeln und vom kurzweiligen Theaterworkshop “Schau zu – mach mit“ bis zur Fotoaktion „Sei Teil eines Kunstwerkes“. So herrschte ob des Ansturmes nicht von ungefähr ein Gedränge und Geschiebe auf Fluren und Treppenhäusern. 

Der Phantasie und Ideenvielfalt der Schülerinnen und des Kollegiums waren von der Schulleitung im Vorfeld keine Grenzen gesetzt und der freie Lauf der Kreativität zahlte sich aus, die beteiligten Klassen wuchsen über sich hinaus. So war die gute Stube – der Gerhardinger-Festsaal – in ein 5-Sternerestaurant (Klassen 10 d + 5 b) umfunktioniert worden, in dem eine internationale Speisekarte serviert wurde von asiatischen Minifrühlingsrollen bis zu griechischem Joghurt mit karamellisierten Nüssen, das kulinarische Angebot ließ einem buchstäblich das Wasser im Mund zusammenlaufen! Derartig gestärkt konnte Styroporschneiden (Kl. 7 a) und das „Frauenbild in der Werbung“ als PowerPoint-Präsentation (Kl. 10 a) bewundert werden. Vorbei am TippTrainer (Kl. 8 d) durfte man in der Schulküche im Ettl-Haus den engagierten Mädchen bei den Vorbereitungen für den Restaurantbetrieb über die Schulter schauen. 

Die Schülerinnen der Führungen (Kl. 8 a und Kl. 9 b) hatten alle Hände voll zu tun, um den Publikumsverkehr ab dem Eingang Tretter-Haus zu steuern. So führte der Weg über physikalische Versuche (Kl. 8 c) und chemische Experimente (Kl. 10 a) in die Kunstausstellung und dann zur erneuten Stärkung vorbei an der Cocktailstation (Kl. 7 b) und den überaus begehrten Schokofrüchten (Kl. 6 a), die bei den jungen Besuchern genauso reißenden Absatz fanden wie Kaffee und Kuchen im Gerhardinger-Cafe (SMV und Kl. 10 c) bei der Eltern-Generation. 

Viel Beachtung fand die Besichtigung der Gottesdienstwerkstatt, ehe im Musiksaal Theater und Lieder zum Mitsingen (Kl. 5 b) einluden. Die neu gegründete Schülerfirma verkaufte selbst hergestellte Nähprodukte im Max–Petzi–Haus, während im Rondell detailgetreu Cuts und Wunden professionell geschminkt wurden, um in der Fotobox für Selfies fest gehalten zu werden. Natürlich konnten auch die Pläne zum Bau der neuen Gerhardinger–Maristen-Realschule auf dem Chamer Schulberg in einer Ausstellung studiert werden. 

Der Besuchermagnet schlechthin waren die Sportvorführungen im Atrium, wo bei fetziger Musik rhythmische Gymnastik geboten wurde. Ruhiger ging es dann wieder zu bei Biologie zum Mitmachen am Mikroskop (Kl. 8 b) und den Märchenkisten mit Präsentation (Kl. 5 b). 

Über die Kreidefläschchen–Füllstation (Kl. 5 a und 5 c) lenkten die Lotsinnen den interessierten Besucherstrom in die Ausstellung zum Kunst–Geschichtsprojekt „Sagen aus Ostbayern und Westböhmen“ mit Linolschnitten (Kl. 7 a), ehe der Weg vorbei an den „Redewendungen Körperteile“ (Kl. 7 c) in die neu eröffnete Bücherei führte, die mit einer Rallye lockte. Nach der  Bratwurst–Grillstation (Kl. 9 d) im Pausenhof konnte man in Ruhe ein GRS–Impressionen-Video genießen, bevor die filigranen Miniatur-Kunstwerke „Cham passt in eine Zündholzschachtel“ (Kl. 7 c und Kl. 7 d) Bewunderung hervorriefen. 

Und sogar die Räume der Schulleitung mit dem Direktorat wurden inspiziert und die beiden Chefs Josef Maier und Johannes Dieckmann standen im „Allerheiligsten“ Rede und Antwort, ehe Sekretärin Eva Karl den Schlüssel wieder umdrehte.

Im Altbau erstaunten dann Konzept und Organisation der offenen Ganztags Schule mit Essensgremium, Lern Coaching, Hausaufgabenbetreuung, Lerntutorinnen  und Schulverpflegung die nachfragenden Eltern, ehe in der ehemaligen Kapelle der Armen Schulschwestern in halbstündigem Wechsel Erzählungen und Fantasiereisen angeboten wurden. 

Und während der Infoveranstaltung für die Eltern in der Sporthalle konnten die Töchter parallel an einem Schnupperunterricht teilnehmen. Nicht fehlen durfte natürlich Publikumsliebling Dia, der 6 Jahre alte Schulhund, der unzählige Streicheleinheiten bekam und überall anzutreffen war!     

Franz Summerer 

↑ nach oben ↑

Gerhardinger-Realschule Cham live erleben

Die Gerhardinger-Realschule Cham lädt am Freitag, 2. März 2018 nachmittags alle interessierten Mädchen und ihre Eltern zum Tag der offenen Tür ein.

Ab 14:30 erwartet die Gäste ein Begrüßungsteam, bis 18:00 Uhr stellen die einzelnen Fachschaften und Klassen in einem bunten und abwechslungsreichen Programm die Gerhardinger-Realschule vor.

Um 15:30 Uhr gibt es in der Turnhalle eine Informationsveranstaltung der Schulleitung für die Eltern. Parallel dazu dürfen die interessierten Mädchen an verschiedenen spannenden Schnupperunterrichtsstunden teilnehmen. 

Die Gäste erhalten auch Einblick in die Organisation und den Ablauf der offenen Ganztagsschule und das Projekt „Coaching Schulverpflegung“. 

Die Gerhardinger-Schülerinnen verwöhnen die Gäste mit Kaffee und Kuchen, Süßem und herzhaften Schmankerln im Schulrestaurant. 

Zudem stehen Begegnungen mit dem offiziellen Gerhardinger-Schulhund „Dia“, der Schülerfirma, den Chorklassen sowie Versuche in Chemie und Physik und Vieles mehr auf dem Programm. Auch der Besuch der Schulbücherei, des Spaßfotostandes und einer Kunstausstellung ist möglich. Für spannende Action sorgen die Schulsanitäter und die Schulfeuerwehr sowie Sportlerinnen der Schule. 

Die Gerhardinger-Schulfamilie freut sich sehr auf alle Besucher!

Johannes Dieckmann/Franz Summerer

↑ nach oben ↑