August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Letzte Änderung
22.08.2017 19:34
Sitemap & Druckversion

6. Klassen


6a/6c: Geschichte der Römer
Klassenfahrt nach Regensburg

Am Mittwoch, den 13. Juli 2011, war es endlich so weit: Die Klassen 6 a und 6 c unternahmen mit ihren Lehrern Frau Mayer, Frau Zeitzler, Herrn Huber und Herrn Sacher eine Klassenfahrt nach Regensburg:

Nach einer guten Stunde Busfahrt erreichten wir unser Ziel. Zuerst besichtigten wir die Porta Praetoria und den Dom. Um 10:00 Uhr hatten wir einen Termin im Historischen Museum.

Zwei Workshops standen auf dem Programm, bei denen es um Mode und Spiele der alten Römer ging. Lustiges Verkleiden und knifflige Denk- und Geschicklichkeitsspiele gaben dem Ganzen einen interessanten Höhepunkt. Die fünf Schülerinnen, die die römische Kleidung anziehen durften, waren begehrte Fotomotive. Die Herstellung eines Mühlespiels aus Filz rundete den ersten Teil ab.

Dann ging es noch in die Römerabteilung des Museums. Wir wurden in fünf Gruppen eingeteilt und durften selbst „Museumsleiter“ spielen, da wir unsere Mitschülerinnen über unterschiedliche Themenbereiche informieren mussten.

Anschließend durften wir in Gruppen aufgeteilt die Regensburger Innenstadt erkunden, was viele von uns nutzten, um ausgiebig zu shoppen, weshalb die Zeit auch viel zu schnell verging. Auf der Heimfahrt waren wir uns alle sicher, dass dies ein wirklich gelungener Tag war.

   

Wagner Julia, Nothaas Jenny, Wölfel Miriam, Voith Larissa, Göttlinger Maria (alle 6 c) 


 

6 b: Projekt
Geschichtsprojekt der Klasse 6 B: „DAS ÄLTESTE STÜCK IN UNSEREM HAUS”

In einem Geschichtsprojekt der Klasse 6 B unter der Leitung ihrer Geschichtslehrerin Frau Kuhn forschten die Schülerinnen nach dem ältesten Stück in ihrem Haus. Über diesen Gegenstand fertigte jede Schülerin ein kleines Referat an. Nach einigen Wochen wurde das Klassenzimmer dann zum Museum und jede Schülerin präsentierte ihren Gegenstand an einem Tisch, der passend zu ihrem ältesten Stück, schön dekoriert wurde. Nun besuchten sich die Schülerinnen gegenseitig an ihren Tischen und erzählten und berichteten auf Hochdeutsch über ihre Forschungsergebnisse. Am Ende bewerteten sich alle Schülerinnen gegenseitig nach einem vorgegebenen Punktekatalog. Dass die Klasse 6 B Spaß und Interesse an diesem Projekt hatten, zeigen folgende Äußerungen:


Teemaschine von der Firma Rowenta das Alter beträgt ca.80 Jahre