Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  

Letzte Änderung
18.07.2017 11:33
Sitemap & Druckversion
top

5. Klassen: 

↑ nach oben ↑

 

5 b: Pferdehof Wutz
Kutschentraum Albernhof

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Frau Wutz die Klasse 5 b gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Dobler sowie Frau Hennefarth auf dem heimischen Pferdehof in Albernhof. 

Während die erste Gruppe bei einer gemütlichen Kutschfahrt die Umgebung erkundete, lauschten die übrigen Mädls Opa Rudi bei einer interessanten Mühlenführung. Anschließend wurde getauscht. 

Nach einer kurzen Verschnaufpause, bei der die Schülerinnen in den Genuss des hausgemachten Apfelsaftes kamen, wartete das nächste Highlight. Es ging auf zur Schatzsuche ins nahe gelegene Umland. Natürlich waren beide Gruppen erfolgreich. 

Nach einem erlebnisreichen Vormittag ging es zurück an die Schule. Alle waren von diesem tollen Ausflug begeistert. Ein herzliches Vergelt´s Gott an Frau Wutz für die Einladung.

Susanne Dobler

↑ nach oben ↑

Welttag des Buches
Gerhardinger-Schülerinnen zu Besuch in der Buchhandlung Beer

    

Seit 1996 wird der Welttag des Buches auch in Deutschland gefeiert. Rund um diesen Tag erhalten über 800 000 Schülerinnen und Schüler das Welttagesbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Ziel dieser Aktion ist es, Freude am Lesen zu vermitteln und zu vertiefen.

So besuchten auch die Mädchen die Klasse 5 a der Gerhardinger-Realschule Cham die Buchhandlung ihres Vertrauens, die Buchhandlung Beer in Cham. Wolfram Beer empfing die jungen Damen freundlich und stellte ihnen anschaulich aktuelle und beliebte Jugendbücher vor. Er betonte dabei, dass Lesen die Fantasie beflügelt und jeder beim Lesen einen „eigenen Film im Kopf“ sieht. Anschließend durften die Mädchen noch selber in den Regalen stöbern und sich von den neuesten Büchern inspirieren lassen.

Zum Abschluss bekam jede Schülerin das Welttagesbuch „Ich schenk dir eine Geschichte – Im Bann des Tornados“ überreicht, in dem die Mädchen gleich zu schmökern begannen. 

Zusätzlich kam die 5 a schon vor ein paar Wochen in den Genuss einer weiteren Maßnahme zur Leseförderung, da die Klasse bei der Aktion „Zeitschriften in der Schule“ mit verschiedenen Kinder- und Jugendzeitschriften beliefert wurde, die ebenfalls die Freude am Lesen steigern.

Den informativen Unterrichtsgang hatte Deutschlehrkraft Verena Hennefarth organisiert.

Verena Hennefarth/Franz Summerer 

↑ nach oben ↑

Agapefeier
Gerhardinger-Agape-Feier zum Berg, „der als Schuljahr vor uns liegt“
Rund 120 Teilnehmerinnen gehen positiv ins neue Jahr 

  
„Aller Anfang ist schwer.“ - Eine beeindruckende Agapefeier im ehemaligen jüdischen Betsaal der Gerhardinger-Realschule Cham zelebrierten die über 90 Mädchen der drei 5. Klassen und zahlreiche Eltern zusammen mit der evangelischen Pfarrerin Charlotte Peschke und Religionslehrerin Inge Huber. 

Passend wurden dabei Gedanken zum Anfang eines Jahres „A wie …“ von den Schülerinnen vorgetragen, immerhin feierten die Fünftklässlerinnen erstmals eine Agape und das zusammen mit den Eltern. Vieles ist „anders an der höheren Schule“, jedes Jahr werden wir selbständiger und wir brauchen keine „Angst zu haben“, viele haben den Berg vor uns geschafft. 

   

Der Psalm 121 „Der Hüter Israels – Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen“ wurde dann gemeinsam vorgelesen, ehe  Pfarrerin Charlotte Peschke das Bild eines Berges in den inhaltlichen Mittelpunkt ihrer Ansprache stellte. „Euch, die ihr ganz neu an der Schule angefangen habt, wird vermutlich gerade der Anfang steil vorkommen - alles neu und unbekannt – wird das alles zu schaffen sein? Das neue Schuljahr ein Berg - ein Berg, der durchaus zu meistern ist.“ Der Psalmbeter sucht die Nähe Gottes, wir gehen den Weg nicht allein, denn Gott will uns begleiten. 

Die gemeinsame Meditation zum Thema Weg und Berg wurde von den Mädchen überaus eindrucksvoll gestaltet: „The only way is up – bloß nicht aufgeben – Pause machen – die Kräfte gut einteilen – und ich schaffe den Aufstieg“. 

 

Nach einem Vater unser mit Gesten waren alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Mahl zum Teilen von Brot und Saft und Weintrauben eingeladen. Nach Dankgebet und Segen bildete das Lied „Möge die Straße uns zusammen führen“ aus dem schuleigenen Liederbuch den stimmungsvollen Abschluss. 

Inge Huber/Franz Summerer

↑ nach oben ↑

Nikolausbesuch

Auch in diesem Jahr besuchte der Heilige Nikolaus die Gerhardinger-Realschule und sprach Lob und Tadel aus. Unterstützung erhielt er von seinen Engeln. Diese verteilten an die Schülerinnen der fünften Klassen einen Schokonikolaus sowie eine Mandarine. Wir freuen uns auf den Besuch im nächsten Jahr. 
 

Susanne Dobler

↑ nach oben ↑

Kennenlerntage 2015

        

Von 28.09.2015 bis 29.09.2015 machten sich unsere 5. Klassen auf zu den Kennenlerntagen nach Lambach. Mit Koffern bepackt ging es um 08:15 Uhr mit den jeweiligen Tutorinnen der 9. Klasse, Frau Achatz und den Klassenleiterinnen, Frau Dobler, Frau Hennefarth und Frau Zeitzler, von der Florian-Geyer-Brücke aus los. 

Das erste Ziel war der Greifvogelpark bei Bad Kötzting. Dort durften die Mädchen zuerst auf eigene Faust den Park erkunden, im Anschluss wurde eigens für die Gerhardinger eine Flugshow durchgeführt. Hierbei kamen die Mädchen hautnah mit den Tieren in Berührung, da die Flugbahn der Greifvögel so knapp über die Köpfe hinweg ging, dass der Windstoß in den Haaren zu spüren war. Zudem war es den Mutigen möglich, die Tiere zu streicheln und das flauschige Daunenkleid zu ertasten. Das absolute Highlight folgte dann, als der Falkner zwei Lehrkräfte, Frau Zeitzler und Frau Achatz, um Hilfe bat. Sie sollten einen besonders gefährlichen Vogel auf ihrem Arm landen lassen und mussten entsprechende Schutzkleidung (siehe Foto) anlegen. Zur Erheiterung der Mädchen kam dann ein winzig kleines Vögelchen angeflogen, das auf Frau Zeitzlers Arm Platz nahm.

Nach der Ankunft im Ferienhaus Lambach folgte die Zimmerverteilung und das verdiente Mittagessen. Etwas später begannen die „Kennenlern-Aktionen" mit Spielen und Gesprächen. Zudem wurde der Abenteuerspielplatz und der Minigolfplatz ausgiebig genutzt. Eine spannende Knicklichtwanderung durch den naheliegenden Wald folgte nach dem Abendessen. Als einzige Lichtquellen dienten dabei die ausgelegten Knicklichter und die Taschenlampe der jeweiligen Guides. 

Der zweite Tag begann mit einem leckeren Frühstück. Anschließend wurde in den Seminarräumen noch kurz gespielt, dann stand schon die Erkundung des Lambacher Märchenschlosses auf dem Programm.  Nach dem Mittagessen nutzen die Mädchen noch den tollen Spielplatz, bevor der Bus kam und alle wieder wohlbehalten zurück nach Cham brachte. 

Verena Hennefarth

↑ nach oben ↑

Schulhausrallye der 5. Klassen

Den Abschluss der ersten Schulwoche für unsere 5. Klassen bildet traditionsgemäß die „Schulhausrallye“, die am 17. September 2015 stattfand.  Hierbei bewiesen „unsere Neuen“, dass sie sich an der GRS schon nach wenigen Tagen fast so gut wie die „alten Hasen“ auskennen.

Bereits am zweiten Schultag erkundeten die 84 Schülerinnen der 5. Klassen in Kleingruppen mit ihren Tutorinnen in einer dreistündigen Schulhausführung das Areal und die Gebäude der Gerhardinger-Realschule.

Am Donnerstag konnten sie in einer Schulhausrallye, bei der sie in Gruppen zu fünft oder sechst in möglichst kurzer Zeit bestimmte Punkte in den verschiedenen Gebäuden finden und Fragen beantworten mussten, zeigen, dass sie schon ganz viel über ihre neue Schule wissen. Die meisten waren nach ca. 30 Minuten von ihrer Tour zurück und sehr gespannt, welche Gruppen die meisten Punkte gesammelt hatten.

Am Freitag folgte nach dem Anfangsgottesdienst die Siegerehrung, bei der die Klassensieger eine Urkunde und je eine schöne Sammelmappe erhielten.

 Kl. 5 a: Sophia Börner, Amelie Bucher, Lea Daschner, Chiara Feicht, Jasmin Fischer und Lilli Förtsch
 Kl. 5 b: Anna Robl, Theresa Seidl, Leni Stippl, Saskia Tesarschik und Tamara Wutz
 Kl. 5 c: Corinna Ederer, Linda Gschwendtner, Nicole Heidinger, Miriam Heitzer, Simone Höcherl und Rinesa Hoti

Verena Hennefarth

↑ nach oben ↑