Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Letzte Änderung
17.05.2018 15:14
Sitemap & Druckversion
top

10 d: Prüfungskochen

↑ nach oben ↑

„Bayern tischt auf“ – Leckerbissen aus heimischer Küche beim Prüfungsessen Gerhardinger Abschluss – Schülerinnen verwöhnten Ehrengäste

     
Impressionen vom Prüfungskochen der Klasse 10 d

Ein bewunderndes „Aahh“ entfuhr den Ehrengästen bereits beim Betreten des stilvoll in dezentem Weiß–Blau gehaltenen Speisesaals der Schulküche. Schon die Tischdekoration passend zur Speisekarte ließ erahnen, welch kulinarische Leckerbissen serviert werden würden. Schulleiter Josef Maier hieß Gäste herzlich willkommen.

So stand das zweite von fünf Prüfungsessen an der Gerhardinger-Realschule Cham unter dem Motto „Bayern tischt auf“ und die jungen Damen der Klasse 10 d taten dies im wahrsten Sinne des Wortes! Konrektor Johannes Dieckmann konnte mit einem Glas Holunderblütencocktail begrüßen: Konrektor Christian Haringer von der Maristen Realschule, Sigrid Stebe–Hoffmann (geschäftsführende Beamtin der Stadt Cham), Walter Hamperl (Landratsamt Cham), Claudia Peinelt, Maria Zeitzler, Inge Huber, Matthias Bierl und Franz Summerer (Kollegium Gerhardinger).

Nach dem gemeinsamen Tischgebet ging es „Schlag auf Schlag“: Der bayrische Tapas–Teller mit Kräuterhörnchen serviert auf einer schwarzen Schieferplatte war ein Augenschmaus, der gleichzeitig hervorragend mundete. Zum Small Talk wurde abgetragen und schon folgte als nächster Gang Spinatknödel mit Tomatensoße, ehe die bayerische Kartoffelsuppe mit Brotchips den Vorspeisenreigen abschloss. Die Mädchen hatten übrigens erst am Prüfungstag ihre zu kochenden kulinarischen Beiträge zugelost bekommen und waren den ganzen Vormittag fast hektisch aktiv, um unter Zeitdruck die Vorgaben einzuhalten. Aber mit zunehmender Dauer legte sich die verständliche Nervosität der Schülerinnen und wich einer lächelnden Gelassenheit. Beim praktisch–orientierten Zweig mit „Haushalt und Ernährung“ als Abschlussprüfungsfach ist nämlich als ein Teil von den Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe ein mehrgängiges Menü zu einem festlichen Thema zuzubereiten und in passendem Ambiente zu servieren.

Und da durfte natürlich als ein erster Hauptgang ein bayerischer Schweinebraten mit Semmelknödel und bayerisch Kraut nicht fehlen. Anschließend tischten die Prüflinge Sauerbraten mit Spätzle und Blaukraut auf. Als weiterer Leckerbissen folgten aus „Omas Küche“ Schupfnudeln mit Kraut. Den krönenden Abschluss bildete eine Bayrisch Creme mit Früchten und Datschi-Burger, gefolgt von „Franz-von-Stuck“-Baiserschnitten sowie Apfelrosen und Quarkstrietzel als Nachspeisen.

Die beiden Fachlehrkräfte für Hauswirtschaft und Ernährung, Birgit Oswald und Maria Schoierer waren zufrieden mit den gezeigten Leistungen, während die geladenen Ehrengäste voll des Lobes über den kalorienreichen Nachmittag waren. Die 5er–Prüfungsgruppe bestand aus Lena Eckl, Tamara Karl, Hannah Schambeck, Nina Stahl und Linda Stockerl. Die erste Gruppe hatte übrigens unter dem Motto „Retro“ ihre Prüfung gekocht, die Themen für die kommenden Teams liegen noch im Safe des Direktorats, wobei die Schulleitung mehr Angst um die Figur hat als um das Prüfungsgeheimnis!

Franz Summerer

↑ nach oben ↑