April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30  

Letzte Änderung
27.04.2017 17:47
Sitemap & Druckversion

Polizeivortrag


Gerhardinger-Abschlussklassen durch Polizeivortrag sensibilisiert
95 junge Damen über legale und illegale Drogen informiert

In einer ganzen Vortragsreihe informierten die beiden Beamten Josef Kernbichl und Walter Dendorfer von der Polizeiinspektion Cham insgesamt 95 junge Damen der vier Abschlussklassen der Gerhardinger-Realschule Cham. 

Hauptthema bei den Ausführungen der Referenten waren dabei legale und illegale Drogen, wie Alkohol und Nikotin, aber auch Haschisch und LSD. Und den aufmerksamen Schülerinnen gingen buchstäblich die Augen auf ob der gesundheitlichen Risiken über den „Stoff, aus dem die Träume sind“. 

Die beiden Polizeibeamten überbrachten durch detaillierte und informative Vorträge die eindringliche Warnung an die zukünftigen Entlass-Schülerinnen und zukünftigen Führerscheinbewerberinnen, ihre Finger von Suchtmitteln jeglicher Art zu lassen. „Keine Macht den Drogen“ – vom Komasaufen bis zu Ecstasy reichte die Informationspalette für die Jugendlichen. 

In der Infobroschüre „Polizei – Dein Partner“ wurde dann explizit auch die Hilflosigkeit der Weltmeister im Verdrängen in Elternhaus und Schule angesprochen, ebenso wie GHB – umgangssprachlich auch als KO-Tropfen bezeichnet – und seine Wirkung auf Gehirn und zentrales Nervensystem. 

So berichteten die Beamten nicht nur über tödliche Verkehrsunfälle unter Alkohol – und Drogeneinfluss, sondern wiesen auch auf die enormen gesundheitlichen Risiken durch Drogen, Alkohol und Nikotin hin. Die verheerenden Wirkungen der illegalen Drogen unterstrichen den eindringlichen Appell der beiden Referenten an die Vernunft der jungen Damen in der Hoffnung, dass die Aufklärung anderer Art auf fruchtbaren Boden gefallen ist. 

Franz Summerer