Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Letzte Änderung
28.05.2017 20:03
Sitemap & Druckversion

OGS-Tutorinnen


Tutorinnen Nachschub für die offene Ganztagsschule
Simon Frank schulte 25 Gerhardinger-Mädchen 

Das Lern– und Betreuungssystem der offenen Ganztagsschule an der Gerhardinger-Realschule Cham boomt und findet immer mehr Zulauf. Insgesamt nehmen zur Zeit rund 110 Schülerinnen den besonderen Service der OGS an verschiedenen Nachmittagen wahr. 

Es stehen an der Gerhardinger-Realschule stets drei Fachlehrkräfte und drei Tutorinnen pro Nachmittag zur Betreuung bei Lern– und Hausaufgaben zur Verfügung, dabei haben die gemachten Erfahrungen gezeigt, dass ältere Schülerinnen häufig eher Zugang zu Mitschülerinnen finden als Lehrkräfte. 

So rührte Lehrer Peter Frauendorfer, der das OGS–Tutorinnen-System betreut und austüftelte, zusammen mit Schulleiter Martin Zimmermann in den vergangenen Wochen erfolgreich die Werbetrommel für Tutorinnen–Nachwuchs. Simon Frank von Landratsamt Cham schulte die insgesamt 25 „Neuen“ aus der 9. Jahrgangsstufe und bereitete sie z. T. spielerisch auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vor. 

So stand das Erreichen einer gewissen Autorität auf dem Programm, aber auch soziale Interaktion oder die Ansage von Arbeitsaufträgen wurde geprobt. 

Folgende Mädchen komplettieren die Tutorinnenliste für das Schuljahr 2016/2017: 

Celik Fatmanur, Eva Dendorfer, Rebecca Ederer, Laura Gall, Lea Gerl, Jennifer Haimerl, Milena Hartl, Anastasia Hübert, Tonja Meier, Melissa Zeller, Eva Bucher, Marion Deser, Simone Holzinger, Julia Kropf, Mareike  Schoierer, Denis Schweiger, Franziska Wagner, Emerenz Dirrigl, Aliah Verena Habl Corona, Sabrina Käsbauer, Emily Kesler, Anna-Maria Kleschnew, Katja Semmelmann, Laura Streck und Laura Ruhland. 

Dienstbeginn ist jeweils um 13:30 Uhr mit der Beaufsichtigung der Mitschülerinnen beim Anfertigen der schriftlichen Hausaufgaben, die kontrolliert, verbessert und eventuell erklärt werden. Danach beginnt die Tutorin z. B. mit dem Abfragen der Vokabeln und der Überprüfung der mündlichen Vorbereitung für den kommenden Schultag, auf einem vorbereiteten Laufzettel werden diese Tätigkeiten dokumentiert. 

In den Pausen oder nach Erledigung aller Aufgaben spielen die Tutorinnen mit den Schülerinnen oder unterstützen sie bei Bewegungsübungen, ehe der Dienst um 15:45 Uhr zu Ende geht. 

Franz Summerer