Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30  

Letzte Änderung
22.06.2017 20:39
Sitemap & Druckversion
top

Musik

↑ nach oben ↑

Juni 2017

Abendlob

Benefizkkonzert mit unseren Schülern
in der Redemptoristenkirche am 1. Juni 2017

     

Zum Abschluss des Marienmonats Mai sangen in der Redemptoristenkirche der Chor der Chorgemeinschaft Cham und etwa ebenso viele unserer Schülerinnen besinnliche geistliche Lieder. Geleitet und am Cembalo begleitet wurden sie von der allseits geschätzten Frau Sonja Steinkirchner. 

Der Eintritt war frei, die erbetenen Spenden kamen der Sanierung der Stützmauer unterhalb der Redemptoristenkirche zugute. 

Erna Blaschko-Walbrun

 

↑ nach oben ↑

Musikalische Gestaltung des Faschingsgottesdienstes in St. Jakob 2017

Die Mädchen des Gerhardinger-Chores übernahmen am Faschingssonntag die musikalische Gestaltung des Faschingsgottesdienstes in der Kirche St. Jakob.

Der Chor sang unter der Leitung von Christa Riedle Lieder, wie „I will follow him“ aus Sister Act, „Tears in Heaven“ von Eric Clapton und schwungvolle „Klassiker“ wie „Laudato si“.

Die Gottesdienstbesucher waren begeistert von den schönen Stimmen der Mädchen, welche die Lieder teils dreistimmig zur Aufführung brachten. Zelebrant Kaplan Alexander Dyadychenko bedankte sich explizit bei den Sängerinnen unter der Leitung von Christa Riedle, die sich trotz Ferien Zeit genommen hatten, die Gerhardinger-Realschule in diesem Rahmen zu vertreten.

Franz Summerer

↑ nach oben ↑

 

Beim Konzert am 4. Adventssonntag in der Chamer Klosterkirche durften auch unsere Sängerinnen nicht fehlen.

↑ nach oben ↑

Chorgemeinschaft

Einladung zum Sommerkonzert! 

↑ nach oben ↑

Chortage

„Wir brauchen nur das Material - Ideen haben wir selber“
Chortage der Chamer Gerhardinger Mädchen im Kloster Strahlfeld

 

                

                
    

In der vergangenen Woche verbrachten die beiden Chorklassen 5 b und 6 b, der Wahlfachchor und die Mädchen der Gottesdienstwerkstatt der Gerhardinger-Reaschule Cham die alljährlichen Chortage im Haus der Begegnung im Kloster Strahlfeld.

Mit 89 Schülerinnen der 5. bis 9. Jahrgangsstufe und 4 Begleitern besetzten die Chamer fast das ganze Haus und die dazugehörenden Gemeinschaftsräume, um in Vorbereitung für die kommenden Gottesdienste zu proben. Zweieinhalb Tage hieß es Malen, Schneiden, Spielen, Singen, Texte lernen, Bodypercussion und kreativ gestalten. Die Musiklehrer Christa Riedle und Richard Werner machten sich mit Schwung an die Arbeit. Schon am ersten Abend war eine Gesamtprobe für die Verabschiedung der diesjährigen 10. Klassen angesagt.

In den Pausen gab es nichts Schöneres, als mit Sportlehrerin Margret Vießmann Spaß bei Sport und Spiel zu haben oder als Aushilfe in der Gottesdienstwerkstatt bei den Bastelarbeiten zu helfen.

Die 13 Mädchen der Gottesdienstwerkstatt unter der Leitung von Religionslehrkraft Inge Huber arbeiteten mit viel Disziplin und großem Fleiß, sodass sie schon am Donnerstag den Altar in der Klosterkapelle der Missionsdominikanerinnen für den Wortgottesdienst am Abend schmücken konnten. Mit einer neuen Altardekoration zum „Schatz im Acker“ aus dem Evangelium nach Matthäus begeisterten sie ihre Mitschülerinnen. Der Wahlfachchor überraschte mit einem dreistimmig gesungenen Lied. Voll des Lobes ob des Engagements und der Disziplin in der gut gefüllten Hauskapelle waren die zahlreich anwesenden Schwestern. 

Freizeit gab es natürlich auch. Gleich am ersten Abend unternahmen die Klassenleiter Richard Werner mit seiner 6 b und Christa Riedle mit ihrer 5 b eine 2-stündige Knicklichtwanderung. Nach dem Gottesdienst am zweiten Abend hieß es natürlich „Fußball, Fußball, Fußball…“. Dazu gab es von den Mädchen des Wahlfachchors vorbereitete Cocktails, die für einen Bombenstimmung sorgten. Leider blieb die Hoffnung auf eine lange Fußballnacht ein Traum.

Insgesamt genossen die 89 Gerhardinger Goldkehlchen wieder zweieinhalb sehr arbeitsintensive, aber wunderschöne Chortage!

Franz Summerer
Juli 2016 

↑ nach oben ↑

Gerhardinger Wahlfachchor im Jugendhaus Kugelbach
Oder 
„Das Beste vom ganzen Jahr“

  

Am 7. Januar startete der Wahlfachchor mit 18 Mädchen der Gerhardinger-Realschule Cham unter der Leitung von Musiklehrkraft Christa Riedle und Begleitung von Inge Huber ins Jugendhaus Kugelbach im Bayerischen Wald, um sich dort intensiv auf die kommenden Gottesdienste und Auftritte vorzubereiten. Jedes Jahr melden sich freiwillig Mädchen, um neue Lieder einzustudieren.  Drei Mütter und ein Vater brachten die Schülerinnen im Autokonvoi sicher ans Ziel und dann wurde drei Tage lang gesungen, gegessen und kennengelernt. 

Nach der Ankunft bezogen die Mädchen im Alter von 11 bis 14 selbstständig in Windeseile ihre Betten, um anschließend die Umgebung zu erkunden. Vormittags Stimmbildung, nachmittags Gesangsprobe und dazwischen Spiele, Spaß und Spaziergang standen täglich auf dem Plan. Nach einem ausgiebigen Raclette Essen spielten die Mädchen „Känguru-Kotz“ zum Wachbleiben und „Alle de wos …“, um möglichst viel über die Mitschülerinnen zu erfahren. 

Gehörbildung wurde am nächsten Tag mit Hilfe eines Spiels vermittelt. Es bildeten sich zwei Gruppen mit jeweils einem Schäfer. Dieser versucht mit Hilfe von zuvor ausgewählten Lauten, seine „Schäfchen“, die verstreut und blind auf einer Wiese herumstehen, in den Stall zu bringen - und zwar schneller als sein Gegner.

Zur Belohnung gab es nach einigen explodierten Tellern endlich Mikrowellenpopkorn. Nach zwei mehr oder weniger „ruhigen“ Übernachtungen ging es am Samstagnachmittag nach einem „Kühlschrank-leer-Fressessen“ wieder zurück zum Parkplatz an der Florian-Geyer-Brücke in Cham. Das Feedback einer Schülerin fasste die drei Tage mit wenigen Worten treffend zusammen: „Das war das Beste vom ganzen Jahr!“ 

  

Inge Huber/Franz Summerer 

↑ nach oben ↑

Herbergsuche am 18. Dezember 2015

     
           

 

↑ nach oben ↑

Einladung zur Herbergsuche
am 18. Dezember um 19:30 Uhr in der Klosterkirche "Maria Hilf"

 

↑ nach oben ↑

 Chamer Zeitung, 01.12.2015

↑ nach oben ↑

COLOURS OF CHRISTMAS – Gerhardinger-Weihnachtssingen
am Donnerstag, 26. November um 19:30 Uhr
Adventskonzert in der Klosterkirche „Maria Hilf“ in Cham

  
    

↑ nach oben ↑

 

↑ nach oben ↑

 

ALLE JAHRE WIEDER könnte man schon sagen …

Denn auch in diesem Jahr laden die Gerhardinger-Schülerinnen am „Vorabend“ zum ersten Advent, Donnerstag, 26. November 2015 um 19:30 Uhr zu einem „Christmas Concert“ mit stimmungsvollen Klangfarben ein.

Man darf wohl getrost vom Weihnachtssingen einer neuen Chamer GRS Tradition sprechen, wenn sich viele Zuhörer weit über den Landkreis Cham hinaus zum vorweihnachtlichen Christmas-Konzert in der herrlichen Klosterkirche „Maria Hilf“ einfinden.

Die Weihnachtssingen der „Armen Schulschwestern“ gehören zu Cham und dem Umland wie Punsch, Plätzchen und Christkindlmarkt.

Ins Leben gerufen wurden sie vom damaligen Kirchenmusikdirektor Siegfried Aigner und finden nun schon fast ununterbrochen seit den 50er Jahren statt. Sonja Steinkirchner, selbst ehemalige Schülerin bei den „Armen Schulschwestern“ und seit langem Musikpädagogin an der Gerhardinger-Realschule, führt diese Tradition kontinuierlich fort. Große Unterstützung erfährt sie durch die Schulleitung und somit auch durch den Schulträger, die Schulstiftung der Diözese Regensburg.

Endlich ist es wieder soweit und das Weihnachtssingen der GRS Cham mit dem Titel „COLOURS OF CHRISTMAS“ steht. 

Die Kirchenmusikerin Sonja Steinkirchner hat mit den Gerhardinger-Mädchen viele neue Christmas Songs einstudiert und so kann sich das Publikum auf einen ganz besonderen Abend mit vielen Christmas Klassikern, verschneiten Christmas Songs in romantischen Christmas Klangfarben freuen.

Die Gerhardinger-Chöre mit ihren unnachahmlichen schönen hellen Mädchenstimmen werden unterstützt vom Jugend- und Erwachsenenchor der Chorgemeinschaft Cham (etliche Sängerinnen sind Ehemalige der GRS) und dem Brass-Ensemble „Volles Rohr Blech“. 

Bei dem Brass-Ensemble „Volles Rohr Blech“ handelt es sich um eine achtköpfige Bläsergruppe, die bereits 2013 das Gerhardinger-Weihnachtssingen bereicherte. Mit festlichen Klangspuren, schillernder Jazzharmonik und Rhythmik begleitet ihr satter Klang das Konzert. 

„COLOURS OF CHRISTMAS“ verbindet Klassik mit Pop und Jazz-Elementen – ein starkes Ausdrucksmittel, das nicht nur die Ausführenden sondern auch die Besucher begeistern wird.

Chorleiterin Sonja Steinkirchner hat zu dem Wahlfach Stimmbildung und dem Chor der 6. Klassen wieder hervorragende Stimmen und Musiker zusammen geholt, um gleichsam virtuos und stimmungsvoll ein farbiges Christmas Konzert zu zaubern.

Zu diesem „bunten“ Adventskonzert „COLOURS OF CHRISTMAS“ am Donnerstag, 26. November um 19:30 Uhr in der Klosterkirche „Maria Hilf“ in Cham laden die Schülerinnen sowie die Schulleitung der Gerhardinger-Realschule sehr herzlich ein.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Jugend-Chorarbeit werden gerne entgegen genommen. 

Sonja Steinkirchner

↑ nach oben ↑

Musical "Der verlorene Sohn"

28.07.2015

                

„Der verlorene Sohn“, ein biblisches Musical

Am Dienstag, den 28. Juli, verwandelte sich die Turnhalle der Gerhardinger-Realschule in einen Theatersaal. Denn zum Abschluss der Chorklassenzeit führte die Klasse 6 B und das Wahlfach „Chor“ unter der Leitung von Christa Riedle das biblische Musical „Der verlorene Sohn“ auf. 

Über fünfzig Mädchen probten 7 Wochen lang eifrig Texte und Lieder, die dann am Ende zu einem großen Ganzen zusammen gefügt wurden. Der überwiegende Teil des Musicals wurde in den Chortagen in Strahlfeld erarbeitet. 

Die Mädchen fesselten an diesem Abend die Zuschauer mit ihren schauspielerischen Talenten und ihren tollen Stimmen. Die Freude an der Aufführung war allen Akteuren anzusehen. Damit all das beim Publikum ankommt benötigt man eine gute technische Ausstattung, die uns Sepp Altmann bereitstellte. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an ihn.

Nach zwei Stunden gelungener Spielzeit gab es für die Schülerinnen stehenden Applaus. Als Dankeschön für die Mühen gab es Rosen. 

Christa Riedle

↑ nach oben ↑

„Die Natur arbeitet auch nicht mit dem Zirkel“
Chortage der Gerhardinger-Mädchen in Strahlfeld

          
       
  
   

In der vergangenen Woche verbrachten die beiden Chorklassen 5 b und 6 b, der Wahlfachchor und die Gottesdienstwerkstatt der Gerhardinger-Realschule Cham die alljährlichen Chortage im Haus der Begegnung im Kloster Strahlfeld. 

Mit 87 Schülerinnen der 5. bis bis 8. Jahrgangsstufe und 4 Begleitern besetzten die Chamer fast das ganze Haus und die dazugehörenden Gemeinschaftsräume, um in Vorbereitung für die kommenden Gottesdienste zu proben und das diesjährige Musical „Der verlorene Sohn“ einzustudieren.

Zweieinhalb Tage hieß es Singen, Texte lernen, Body percussion und kreativ basteln. Die Musiklehrer Christa Riedle und Richard Werner machten sich mit Schwung an die Arbeit. Schon am ersten Abend war eine Gesamtprobe für die Verabschiedung der diesjährigen 10. Klassen angesagt.

In den Pausen gab es nichts Schöneres, als mit Mathe– und Religionslehrerin Susanne Dobler knifflige Kartenspiele zu machen oder in der Gottesdienstwerkstatt bei den Bastelarbeiten zu helfen.

Die 9 Mädchen der Gottesdienstwerkstatt unter der Leitung von Religionslehrkraft Inge Huber arbeiteten mit viel Disziplin und großem Fleiß, sodass sie schon am Donnerstag den Altar in der Klosterkapelle der Missionsdominikanerinnen für den Wortgottesdienst am Abend schmücken konnten. Mit einer neuen Choreographie des „Vater Unser“ begeisterten sie ihre Mitschülerinnen und geschmückt mit den bis dahin fabrizierten Schmetterlingsflügeln lasen die Mädchen die Fürbitten. Voll des Lobes ob des Engagements und der Disziplin in der vollen Hauskapelle waren die zahlreich anwesenden Schwestern. 

Freizeit gab es natürlich auch. Gleich am ersten Abend unternahm Klassenleiter Richard Werner mit seiner 5 b eine Knicklichtwanderung. Nach dem Gottesdienst am zweiten Abend hieß es: Casino, Casino. Die Idee stammte von den Mädchen des Wahlfachchors, die ganz selbstverständlich auch die Organisation des amüsanten Spieleabends übernahmen und für einen Bombenstimmung sorgten. Wer zum Beispiel am Eingang eine Sechs würfelte, so wie Werkstattleiterin Inge Huber, bekam einen Cocktail gratis – garantiert „hochnullprozentig“. 

Insgesamt genossen die 91 Gerhardinger-Goldkehlchen wieder zweieinhalb sehr arbeitsreiche, aber tolle Chortage!

Franz  Summerer 

↑ nach oben ↑

Passionskonzert 2015

 

↑ nach oben ↑

Gelungene Gerhardinger-Chortage in Abtschlag
„Wir sind nicht zum Abnehmen da!“

Vom 11. bis 12. Februar machten sich 23 Gerhardinger-Chormädels mit ihrer Chorleiterin Christa Riedle und Spieleleiterin Inge Huber auf den Weg ins niederbayerische Abtschlag. 

Angekommen im Jugendhaus (Selbstversorger!) stürmten alle in ihre Zimmer und bereiteten unter dem Motto „Wir sind nicht zum Abnehmen da!“ gemeinsam als erste Aktion ein ausgiebiges Mittagessen zu. Nach dem Essen spielten wir das Lieblingsspiel unserer Animateuse Inge Huber: Wir waren blinde Schafe, die durch verschiedene Laute ihrer Schafhirtin in den Stall gerufen werden mussten. Danach machten wir noch eine Schneeballschlacht, während andere zur Schlittenfahrt abdüsten. Eine kleine Gruppe spielte mit ihrem toten Huhn. Weiter ging es mit einer Hausrallye. Der Höhepunkt des Abends war der Leberkas nach der Singstunde. 

Musikalisch eingestimmt tanzten wir Disco Fox und Walzer. Das tote Huhn diente als Mikrofon. Zwischen den Mahlzeiten wurde gekickert, mit der Zeitung Chormitglieder und Lehrerinnen geschlagen und „4 gewinnt“ gespielt. 

Ganz nebenbei wurde auch noch ein bisschen gesungen, aber das spielerische Gemeinschaftserlebnis stand im Vordergrund als kleines Danke schön für alle „ehrenamtlichen“ Auftritte im Rahmen von Schulfeierlichkeiten und den dazu gehörenden Proben und die Unkosten für den Bus hatte dankenswerter Weise der Elternbeirat gesponsert!  

    
   
  
  

Inge Huber/Franz Summerer

↑ nach oben ↑

Adventkonzert 2014

PlakatEinladung

↑ nach oben ↑

Chortage (24.07.2014 – 26.07.2014)

Am 24. Juli trafen sich die 2 Chorklassen, der Wahlfachchor und die drei Lehrkräfte Frau Riedle, Herr Werner und Frau Vießmann pünktlich um 8 Uhr an der Florian-Geyer-Brücke zur Abfahrt nach Strahlfeld. Nach dem die ganzen Koffer verstaut waren und wir alle in den zwei Bussen saßen ging es los. Die Busfahrt ging schnell vorüber und dann waren wir auch schon da, Kloster Strahlfeld. 

Jetzt ging es erst einmal zur Zimmerverteilung und Besichtigung. Danach folgte das Einräumen der Zimmer und Überziehen der Betten. Dann war es auch schon Zeit zum Mittagessen. Ein großer Speisesaal stand uns zur Verfügung. Zu Essen gab es wie jeden Mittag eine Vorspeise, ein Hauptgang und eine Nachspeise. 

Die zwei Chorklassen hatten anschließen Probe mit Ihren Musiklehrern. Der Wahlfachchor organisierte in dieser Zeit die Nachtwanderung. So gegen 4 Uhr folgte dann die gemeinsame Probe des Wahlfachchors und der 5. Klasse. Danach gab es Abendessen, ein großen Buffet. Am Abend folgte die Nachtwanderung, bei der der Wahlfachchor versuchte, die zwei Chorklassen zu erschrecken und das am Ende auch geschafft hat. Dann gingen alle auf ihre Zimmer und ließen den Abend in Ruhe ausklingen.

Nach dem Aufstehen gingen wir alle zum Frühstücken, die einen ein bisschen fitter als die anderen. Danach war erst einmal Sport mit Frau Vießmann angesagt. Die Kleinen übten dann für unser kleines Konzert am Abend weiter. Auch der Wahlfachchor bereitete sich auf den Abend vor. Nach dem Mittagessen hatten wir Zeit zur freien Verfügung. Nach weiteren Proben am Nachmittag folgte dann das Konzert. 

Die fünfte Klasse führte ein kleines Musical auf, die sechste Klasse sang ein paar Lieder aus dem neuen Liederheft und tanzte dazu und der Wahlfachchor sang auch drei Lieder, zwei die sie für die Verabschiedung von Herrn Nerl eingeübt hatten und ein Neues, das sie erst in den Chortagen gelernt hatten. 

Dann kam der große Augenblick auf den wir alle gewartet hatten: Karaoke-Abend. Wir traten gegeneinander an. Die fünfte Klasse, die sechste Klasse und der Wahlfachchor. Am Ende gewann der Wahlfachchor. Zum Abschluss gab es dann noch ein Gute-Nacht-Lied von Frau Riedle und Herrn Werner. Nach diesem aufregenden Abend dachte natürlich keiner ans schlafen, doch nach dem erst einmal alle auf Ihren Zimmern und in den Betten waren, überwog dann doch die Müdigkeit. 

Der letzte Tag begann wie jeden Morgen mit dem Frühstück. Danach hatten wir noch einmal eine kleine Probe und dann war es auch schon Zeit zum Koffer packen. Nach dem alle Koffer gepackt waren und in den beiden Bussen, die in der Zwischenzeit gekommen waren, verstaut waren, ging es wieder nach Hause. Die einen voller Vorfreude auf ihr Zuhause, die andern eher etwas trauriger, dass die fast 3 Tage so schnell vorbei waren.

Ein riesen Kompliment auch an die Küche des Hauses. Das Essen war spitze!

Wahlfachchor/Annalena Dreher

↑ nach oben ↑

Spendenübergabe vom Adventkonzert 2013

Sehr gut besuchtes Adventskonzert "Joy to the world"  der Gerhardinger-Realschule in der Klosterkirche Maria Hilf in Cham am  28.11.2013 mit den 6. Klassen und dem Wahlfach "Stimmbildung" unter der Leitung von Sonja Steinkirchner.

Unterstützt wurden die jungen Sängerinnen vom Bläserensemble "Volles Rohr Blech" und dem Vokal-Ensemble "Cantamus" aus Furth im Wald (hier singt der Schulleiter Josef Krauß mit) und der Chorgemeinschaft Cham.

250 Euro Spende an Pater Renju übergeben.
Verwendung: Erneuerung der Lautsprecheranlage
"Wir öffnen immer wieder gerne die Türen für Euch" - so ein strahlender Pater Renju.

Evi Dreher

↑ nach oben ↑

 

Adventkonzert 2013

↑ nach oben ↑

Einladung zum Adventkonzert

 

↑ nach oben ↑