Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Letzte Änderung
28.05.2017 20:03
Sitemap & Druckversion

Sr. Gabriele Blab 


Oberin des Klosters gestorben

Die Neunburger Bevölkerung trauert um Schwester Gabriele Blab (70) vom Orden der Armen Schulschwestern 

Von Karl-Heinz Probst, Mittelbayerische Zeitung

Gabriele Blab Foto: MZ-Archiv

NEUNBURG.Schwester Gabriele Blab, die Oberin des hiesigen Klosters der Armen Schulschwestern, ist am Freitag unerwartet im Alter von 70 Jahren gestorben. Sie leitete seit Anfang November 2012 das Kloster. Schwester Gabriele übernahm die Aufgabe von Schwester Rufina Ostermeier, die das Ende ihrer möglichen Amtszeit erreicht hatte.

Gabriele Blab ist am 3. November 1946 geboren und stammte aus Arnschwang im Landkreis Cham. In den Orden trat sie 1969 ein. Bis 1970 absolvierte sie ihr Noviziat (dem Ordensgelübde vorausgehende Probezeit) in München/Anger. Danach war sie sieben Jahre in der Pfarrei St. Josef in Weiden ansässig. Fünf Jahre davon leitete sie den Weidener Kindergarten. Schließlich zog sie nach Regensburg in die Pfarrei St. Wolfgang. Dort war Schwester Gabriele 35 Jahre Kindergartenleiterin. 20 Jahre war sie Oberin im Kloster.

In Neunburg hatte sie die Verantwortung für elf Schwestern. Ihre Aufgabe sei es, auf die Bedürfnisse der Schwestern zu achten und auch das Gemeinwohl zu sehen, sagte sie einmal im Gespräch mit unserem Medienhaus. Wichtig waren ihr auch gemeinsame Ziele und die geistliche Gemeinschaft.

Die Aussegnung findet am Montag, 22.05.2017, um 17 Uhr statt. Rosenkranz am Dienstag, 23.05.2017 um 14 Uhr, das Requiem wird am Dienstag um 14.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche gehalten, anschließend erfolgt die Beerdigung im Schwesterngrab des Friedhofes an der Rötzer Straße.

Bericht "Mittelbayerische Zeitung", 19. Mai 2017